Brandschutz

  © iStock.com/Jaap2

Brandschutz: Ursachen und Vermeidung von Bränden

Die unterschätzte Brandgefahr

Alle 2 bis 4 Minuten brennt es in Deutschland, sowohl in Betrieben als auch in privaten Haushalten kommt es demnach häufig zu Bränden. Nach Angaben des Deutschen Feuerwehrverbands kommt es jährlich zu rund 400 Toten.  Die Gefahren von Bränden werden immer wieder unterschätzt und der Brandschutz oftmals vernachlässigt – mit fatalen Folgen und brandgefährlich…

Einsatz der Feuerwehr

Dieser Blogpost beschäftigt sich mit den Ursachen der Brandentstehung und liefert Maßnahmen und hilfreiche Tipps, wie Brände im privaten und unternehmerischen Kontext vermieden werden können.

Die häufigsten Brandursachen laut Statistik

Das Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung, kurz: IFS, hat die neun häufigsten Brandursachen in einer aktuellen Statistik für das Jahr 2020 zusammengetragen.

    • Elektrizität 31%
    • Menschliches Fehlverhalten 20%
    • Brandstiftung 12%
    • Überhitzung 8%
    • Feuergefährliche Arbeiten 4%
    • Explosion 2%
    • Selbstentzündung 2%
    • Offenes Feuer 2%
    • Sonstiges und unbekannt 19%
Die DGUV V3 Prüfung vermindert das Brandrisiko in Unternehmen

Laut Statistik verursacht Elektrizität jeden dritten Brand. Um dieses Risiko zu minimieren, sollten vor allem Unternehmen ihre elektrischen Geräte regelmäßig überprüfen.

Feuermelder für den Brandschutz

Die elektrische Prüfung gemäß DGUV V3 ist eine elektrische Sicherheitsprüfung, die von der gesetzlichen Unfallversicherung vorgeschrieben ist und in festgelegten Zeiträumen fristgerecht erfolgen muss. Für Unternehmen besteht die Pflicht zur Prüfung elektrischer Betriebsmittel, Maschinen und Anlagen.

Dominik Ridinger, der Geschäftsführer der RDS GmbH, hat einen Fachbeitrag im Magazin „Der Brandschutzbeauftragte“ verfasst, in dem er die potenziellen Gefahren defekter elektrischer Betriebsmittel für die Brandentstehung beschreibt und erläutert, wie diese durch regemäßige elektrische Prüfungen gemäß DGUV Vorschrift 3 verringert werden können.

Unter dem folgenden Link können Sie den Beitrag kostenfrei herunterladen.

PDF Download
Rauchmelder sind Pflicht und können Leben retten

Seit 2017 gilt gemäß der Landesbauordnung aller 16 Bundesländer eine Rauchmelderpflicht für Neu- und Umbauten. Für Bestandsbauten ist diese bereits in 15 Ländern (ausgenommen Sachsen) vorgeschrieben.

Dies ist durchaus sinnvoll, denn laut Feuerwehr besteht die größte Gefahr bei Bränden bereits durch den Brandrauch. Bereits wenig Atemzüge reichen aus, um das Bewusstsein zu verlieren.
Hinzu kommt, dass während wir schlafen, auch unser Geruchssinn schläft – wir riechen nichts. Rauchmelder sind folglich Lebensretter.

Feuermelder für den Brandschutz

Rauchmelder retten Leben!

Haben Sie in letzter Zeit das Flusensieb Ihres Trockners gereinigt?

Wir haben Sascha Aumüller, den Geschäftsführer der Aumüller Feuerschutz & Elektrotechnik GmbH, eingeladen, um ihn zu dem Thema Brandschutz zu befragen. Das Kerngeschäft des Unternehmens sind Brandmeldeanlagen und der Brandschutz durch Smart Home Anwendungen. Im Austausch mit Dominik Ridinger erzählt Sascha Aumüller über gesetzliche Pflichten und Normen für Vermieter und Unternehmen bezogen auf den Brandschutz sowie die Vermeidung von Bränden im Privatbereich.

Wussten Sie beispielsweise, dass die meisten Hausbrände durch nicht gereinigte Flusensiebe im Trockner entstehen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Informationen zum Thema Sicherheit finden Sie unter #monatdersicherheit auf Instagram und Facebook.